Was ist Socrative?

Hier eine Beschreibung zum Interaktionstool Socrative. 

Socrative ist ein Interaktionstool, mit dem bestimmte Antworten eingeholt werden können. Mithilfe von Socrative können Quizzes, „schnelle Fragen“ und „Weltraumrennen“ erstellt werden. Die App steht sowohl für Android als auch für iOS, sowie für alle Web-Browser zur Verfügung, womit keine Einschränkung bezüglich Endgeräte besteht.

Je nachdem, ob man sich für die freie oder die PRO-Version des Tools entscheidet, können Kosten anfallen. Sobald man ein Konto anlegt, wird ein öffentlicher „Raum“ automatisch hinzugefügt. Dieser hat einen Zimmernamen, den die SuS auf ihren Endgeräten eingeben müssen, um zum Raum zu gelangen. Privaträume können nur dann erstellt werden, wenn die Lehrperson über die PRO-Version verfügt.

Nach der Registrierung werden auf der Startseite der App folgende verschiedene Funktionsmöglichkeiten aufgelistet:

  • Quiz (1)
  • Space Race (2)
  • Exit Ticket (3)
  • Quick question (4)

Quelle: https://b.socrative.com/teacher/#launch

(1)   Ein Quiz kann auf drei verschiedene Arten erstellt werden:

  • Beim „sofortigen Feedback“ (instant Feedback) erhalten die TeilnehmerInnen direkt nach dem Beantworten einer Frage ein Feedback und etwaige Erklärungen dazu. Die Fragen müssen von den SuS der Reihe nach beantwortet werden und sie können auch nicht übersprungen werden.
  • Bei der „offenen Navigation“ (open Navigation) können die TeilnehmerInnen Fragen überspringen, Antworten noch einmal verändern und in ihrem eigenen Tempo das Quiz bearbeiten.
  • Bei der Methode „Teacher Paced“ gibt die Lehrperson die Zeitspanne zum Beantworten der Fragen vor.

Zusätzlich gibt es noch eine Reihe von Einstellungen, die getätigt werden können. Beispiele dafür sind, dass die Namen der TeilnehmerInnen angefordert werden können, dass die Fragen beziehungsweise die Antworten bei jedem/jeder Schüler/Schülerin vertauscht auftauchen und vieles mehr.

(2)   Die Funktion „Space Race“ ermöglicht es, ein Quiz als Wettbewerb zu starten. SuS können hier gemeinsam an einem Quiz arbeiten. Nachdem eingestellt wurde, wie viele Teams es gibt, kann zusätzlich entschieden werden, ob jede/r Schüler/in auf seinem eigenen Endgerät die Fragen beantwortet oder ob jedes Team nur mithilfe eines Endgerätes antworten darf. Die SuS können den Teams entweder zufällig oder manuell zugewiesen werden. Für das Bearbeiten der Fragen kann eine gewisse Zeit eingestellt werden. Läuft diese ab wird auch das Space Race automatisch beendet.

(3)   Mithilfe der dritten Funktion „Exit-Ticket“ kann am Ende einer Einheit ein Feedback für die Lehrperson eingeholt werden. Es gibt drei vorgefertigte Feedback-Fragen, die jedes Mal abgefragt werden:

  • Wie gut haben Sie das heutige Material verstanden?
  • Was haben Sie in der heutigen Einheit gelernt?
  • Die dritte Frage ist jeweils individuell. Die Lehrperson stellt die Frage mündlich oder schreibt sie an die Tafel. Die SuS sollen dann im Textfeld ihre Antworten schreiben.

Ein Nachteil dieses Tools ist, dass die vorgefertigten Fragen auf Englisch sind. Hier empfiehlt es sich deshalb selbst Feedback-Fragen zu generieren.

(4)   Im Bereich „Quick question“ können SuS schnell und einfach befragt werden. Die SuS sehen auf ihren Endgeräten jeweils nur die Antwortoptionen. Die Fragen dazu müssen von den Lehrpersonen mündlich oder schriftlich (z.B. Tafel) gestellt werden. Es gibt keine Möglichkeit, die Fragen direkt in Socrative zu verschriftlichen.
Für die Funktion quick question gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Multiple-Choice: Bei Multiple-Choice-Fragen können bis zu fünf Antwortoptionen (A – E) ausgewählt werden. Nachdem die SuS ihre Antwort getätigt haben werden die Ergebnisse sofort angezeigt.
  • True/false: Mithilfe der Option „true/false“ können die SuS zwischen „wahr“ und „falsch“ auswählen. Die Ergebnisse werden wiederum sofort angezeigt.
  • Short answer: Bei dieser Funktion erscheint auf den Endgeräten der SuS ein Textfeld, in das sie ihre Antworten schreiben können. Die Lehrperson kann einstellen, ob Mehrfachantworten möglich sind, beziehungsweise ob die Eingabe der Namen der SuS erforderlich ist oder nicht.
    Nachdem alle Antworten abgesendet wurden, gibt es die Möglichkeit einer Folgeabstimmung. Die SuS sehen dabei auf ihren Endgeräten die Antworten ihrer Klassenkollegen/Klassenkolleginnen. Nun können die SuS aufgrund ausgewählter Kriterien abstimmen, was die beste Antwort ist, was am meisten zutrifft, oder welches Thema sie am meisten interessiert.

 

Stärken:

  • Schneller und einfacher Umgang
  • iOS und Android
  • Möglichkeit der Anonymität
  • Es werden nicht so viele Endgeräte benötig, wie es SuS gibt – SuS können unter ihrem Namen auf einem anderen Endgerät die Fragen beantworten
  • Kostenlos
  • Es gibt vorgefertigte Quiz

 

Schwächen:

  • In Deutsch nicht verfügbar
  • Aufwändiger als Abstimmung mit Handzeichen
  • Standard-Version nur 1 Raum zur Verfügung
  • Auch bei der PRO-Version können nur 20 Räume erstellt werden
Zuletzt geändert: Donnerstag, 25. März 2021, 12:57