Kursthemen

  • Prüfungsvorbereitung

  • Informationen zum Prüfungsablauf

    Die Abschlussprüfung zur VU "Geoinformation und Geokommunikation" wird als schriftliche Online-Klausur abgehalten.

    Stellen Sie vor Beginn der Klausur sicher, dass

    • Sie eine stabile Internetverbindung haben.
    • Mikrofon und Webcam einsatzbereit sind. Sie sind verpflichtet, sich während der Prüfung in einem Onlineraum einzuloggen, damit ein Kommunikationskanal offen ist. Dies wird entweder ZOOM oder Webex sein, der Link ist am Beginn der Prüfung jeweils verfügbar. Eine Notfall-Telefonnummer liegt bereit.
    • Mikrofon und Lautsprecher bitte ausschalten, damit wir uns nicht gegenseitig stören. Für die Kommunikation dient der Chat. Wir werden Fragen entsprechend beantworten, ggf. auch über Mikrofon, wenn das effizienter ist. Gegebenenfalls bitte kurzfristig aktivieren.

    • Auf Aufforderung ist ein Studienausweis vorzuzeigen.
    • Als Prüfungsumgebung wird Moodle auf dieser LernplattformGW genutzt, weil wir hier mehr Erfahrung in der Prüfungsvorbereitung haben.

    Als Prüfungsformat streben wir Folgendes an: Wir informieren Sie über den letzten Stand in der letzten LV am Mi. 26. Jän. 2022.

    • Prüfungsdauer: 45-60 Minuten, Start jeweils um 08:30 Uhr.
    • Mehrere kleinere Aufgabenstellungen zu je ca. 5 Minuten.
    • Die genaue Gesamtpunkteanzahl und Dauer jeder Prüfung wird vorab bekannt gegeben, um eine gut informierte Zeiteinteilung während der Prüfung zu ermöglichen. Beispielsweise haben Sie bei einem Prüfungsrahmen, der „45 Punkte in 45 Minuten“ umfasst, im Durchschnitt also eine Minute pro Punkt Zeit.
    • Fragen werden zufällig ausgewählt und sind zufällig in der Reihenfolge geordnet.
    • Ein Zurückgehen zu bereits (vollständig / teilweise / nicht) beantworteten Aufgaben wird möglich sein.
    • Die Aufgabenstellungen und Ihre Antworten erfolgen über das Web, über die LernplattformGW; technisch steckt das Testmodul der Moodle-Plattform dahinter. Parallel dazu ist ein Onlineraum über WebEX oder ZOOM geöffnet, sodass die Kommunikation über Chat oder via Audio möglich ist. Ein Videobild auf die/den Studierenden ist obligatorisch.
    • Die Ergebnisse und richtige Lösungen sind nach der Beurteilung aller Arbeiten individuell einsehbar. BItte nehmen Sie mit der LV-Leitung Kontakt auf.

    Zu den Aufgabenstellungen

    • Einige Aufgabenstellungen werden offen zu beantworten sein, andere sind geschlossen, d. h. mit gezielten Fragestellungen, die mit Ja/Nein, Richtig/Falsch oder einer Zuordnungsaufgaben gelöst werden.
    • Der Fokus liegt am Transfer von Wissen und auf der Kompetenz, teils auch in der Reflexion des Wissens am eigenen Alltag, an der Rolle als Bürger/-in oder in der Professionsorientierung auf die Unterrichts- und Schulpraxis. Reproduktion von Wissen spielt eine untergeordnete Rolle, sie kann an manchen Stellen aber durchaus auch vorkommen.
    • Manche Aufgabenstellungen betreffen Anwendungsbereiche, also konkrete Beispiele verschiedener Kartentypen, Darstellungsvariablen, Signaturenkategorien oder Merkmalsklassen.
    • Bei offenen Aufgabenstellungen ist mit einer Plagiatsprüfung zu rechnen.
    • Wichtig für Multiple-Choice-Fragen: Bei jeder Multiple-Choice-Frage können keine, mehrere oder alle Antwortmöglichkeiten richtig sind. Es muss also keine eindeutige Antwort geben. Die Anzahl der richtigen Lösungen ist unbekannt.
    • Wichtig für Freitext-Fragen: Wir haben Ihnen generell viel Platz zum Antworten gegeben. Das bedeutet nicht, dass sie den auch füllen müssen. Manche Fragen lassen sich in zwei/drei Zeilen beantworten. Auch eine schlagwortartige Beantwortung ist möglich.

    Weitere Informationen

    • Das Hinzuziehen von Online-Hilfen, der LIteratur oder des eigenen Skriptums für die Beantwortung von Prüfungsfragen ist untersagt.
    • Die Kommunikation zwischen Studierenden und mit anderen Personen außer den Prüfern während der Prüfung ist ebenfalls nicht erlaubt.
    • Das Verlassen des Computerarbeitsplatzes während der Prüfung ist nicht gestattet.