Als Industrialisierung bezeichnet man das Zeitalter von der Erfindung der Dampfmaschine (1769) bis zur zweiten Hälfte des 19. Jhs. Sämtliche mit Motor betriebenen Geräte, Maschinen und Fortbewegungsmittel, der elektrische Strom, die Schiffsschraube, die Schreibmaschine, die Tastatur und vieles andere gehen auf diese Zeit zurück. Mit ihr in Verbindung stehen aber auch Entwicklungen wie die Ausbeutung vieler Menschen und die Verschmutzung der Umwelt durch Schadstoffe. (vgl. Baumgartner-Lemberger, Genial! Geschichte 3, Seite 118)


Kurserstellerin: Andrea Nuncic, BEd